Geschichte und Erfolge

Im Sommer 2011 fand im Rathaus Unterhaching eine Bürgerwerkstatt zum Thema „Energie und Klimaschutz“ statt. Veranstalter waren die Lokale Agenda 21 und die Gemeinde Unterhaching.

Zur Erreichung der in dieser Veranstaltung gesteckten Ziele sprachen sich die Teilnehmer für die Gründung einer Bürgerenergie-Gesellschaft aus.

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern der Lokalen Agenda 21, dem Bund Naturschutz, der Gemeinde Unterhaching, der Geothermie Unterhaching und engagierten Bürgern arbeitete daraufhin ein Konzept für eine Bürgerenergie-Genossenschaft aus.

Schließlich konnte am 19. März 2012 die Bürger-Energie-Unterhaching eG (BEU) aus der Taufe gehoben werden. Die 69 Gründungsmitglieder haben sich zum Ziel gesetzt, mit dieser Genossenschaft vorwiegend auf lokaler und regionaler Ebene einen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz zu leisten.

Eines von sechs Geschäftsfeldern der Genossenschaft ist die Errichtung und der Betrieb von Photovoltaik-Anlagen.

In diesem Geschäftsfeld wurden seit der Gründung folgende Projekte realisiert:

Übersicht der Projekte