Aktuelles

BEU verdoppelt Solarpark in Unterhaching

By 23. September 2020 Keine Kommentare

Bei wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein wurde am 21.09.2020 die 2. Photovoltaik-Freiflächenanlage der Bürger-Energie-Unterhaching offiziell in Betrieb genommen. Sie ist in etwa genauso groß wie der seit 2018 bestehende Solarpark an der A8 in Unterhaching, sodass die Anlage damit verdoppelt werden konnte. Corona-bedingt musste die Veranstaltung leider auf einen Pressetermin beschränkt werden und konnte nicht gebührend mit Publikum gefeiert werden.

Von links: BEU Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Schulze-Neuhoff, 1. BGM Wolfgang Panzer, BEU Vorstandsvorsitzender Wolfgang Geisinger, stellvertretender Landrat Christoph Nadler

Nach dem letzten Frost konnte im März 2020 mit dem Bau begonnen werden, der Probebetrieb läuft seit Ende Juli 2020. Die neue ca. 9806 m² große Solaranlage besteht aus insgesamt 1880 Solarmodulen, die jährlich ca. 806.000 Kilowattstunden klimafreundlichen Strom erzeugen. Rechnerisch können somit pro Jahr 268 Haushalte à 3.000 kWh mit lokalem Strom versorgt und 484 Tonnen schädliche CO2-Emissionen vermieden werden. Diese zweite Anlage in Unterhaching wurde von Anfang an zusammen mit der im Mai 2018 in Betrieb genommenen ersten PV-Freiflächenanlage der BEU projektiert, durfte aber leider wegen der Vorschriften des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erst nach der vorgeschriebenen zweijährigen Wartefrist realisiert werden. Die Gesamtbaukosten der neuen 705 Kilowattanlage belaufen sich auf rund 550.000,– Euro. Die Finanzierung erfolgte durch Einlagen der BEU-Mitglieder sowie durch ein Bank Darlehen.

PVA8-Nord (links) und PVA8-Süd (rechts) am Ziegelweg in Unterhaching

Auch der Artenschutz kommt bei der Flächennutzung durch die BEU nicht zu kurz: Wie auch schon beim ersten Solarpark werden die Ausgleichsflächen um die Anlage mit einer speziellen, besonders bienenfreundlichen Saatmischung bepflanzt. Die so entstandene Wildblumenwiese dient als wichtige Nahrungsgrundlage für die immer weiter schrumpfenden heimischen Insektenbestände. Und last but not least sorgt ein Schäfer aus Siegertsbrunn mit seiner Herde für die umweltfreundliche Grünflächenpflege beider Anlagen.

Die Bürger-Energie-Unterhaching wünscht sich noch viele solcher Projekte und hofft, dass sich mehr Landwirte und Grundstücksbesitzer dazu entscheiden, ihre Flächen an die BEU zu verpachten. Gute Pachterträge für einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren werden dabei in Aussicht gestellt. Keine schlechte Alternative, wenn man sich bei immer mehr Hitzeperioden mit Trockenheit und Wassermangel keine Sorgen mehr um schlechte Ernteerträge machen muss, kein nennenswertes Risiko trägt und dabei auch noch ein Beitrag zur lokalen, klimafreundlichen Stromerzeugung durch Sonnenenergie leistet.

Von links: 3. BGM Richard Raiser, 1. BGM Wolfgang Panzer, BEU Vorstandsvorsitzender Wolfgang Geisinger und 2. BGM-in Johanna Zapf